Klettersteigset Test & Vergleich 2019: Salewa & Edelrid die besten Klettersets komplett?

Auch wenn man nicht zu den Extremkletterern oder den Bergsteigern gehört, ist die Klettersteige oder auch die Ferrata ein beliebtes Outdoor-Ausflugsziel. Um einige der Klettersteige in den Alpen zu bezwingen, benötigt man neben der Fitness auch einiges an Bergwissen und ganz wichtig ein Klettersteigset. Wir zeigen, worauf man beim Kauf und der Nutzung unbedingt achten sollte.

Klettersteigset

 

Klettersteigset Test

Klettersteigset LACD...
4 Bewertungen
Klettersteigset LACD...
  • Bruchlast Karabiner 33/12/9 (längs/quer/offen)
  • verwendbar für Personen: 50 - 120 kg Körpergewicht (incl. Ausrüstung)
  • Hüftgurt gepolstert


 

Besonderheiten eines Klettersteigsets

Zu einem vollständigen Klettersteigset gehören nicht nur Seile, sondern auch ein Helm, Handschuhe und Gurte. Selbst Bergsteiger nutzen bei ihren Touren Klettersteigsets, die sie vor einem tiefen Sturz bewahren. Bei einem Sturz fällt man also am sogenannten Cable nur bis zur nächsten Verankerung.

So bietet das Klettersteigset also dem Nutzer ein hohes Maß an Sicherheit. Wir weisen aber auch darauf hin, dass viele der Sets relativ schwer sind und je nach Hersteller auch sehr teuer.

Bestseller

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Klettersteigset LACD... Klettersteigset LACD... 23 Bewertungen 139,95 €
2 Salewa Premium Attac... Salewa Premium Attac... 7 Bewertungen 89,95 € 69,00 €


 

Unterschiede bei einem Klettersteigset

Erfahrene Kletter wissen, dass es bei den Klettersteigsets auch Unterschiede gibt. So gibt es für einfach bis mittelschwere Klettersteige Sets mit einem geringen Gewicht, welche einfach zu handhaben sind und vollkommen problemlos an vorhandene Sicherungen eingebunden werden können.

Plant man dagegen einen schwierigen Sportklettersteig, dann sollte man auch eine dementsprechende Ausrüstung zurückgreifen. Solch ein Set bietet maximale Zuverlässigkeit und ist zudem in der Länge variabel einstellbar. Auch wenn solch ein Set mehr Gewicht mitbringt, sollte man hier nicht speziell sein Augenmerk drauflegen.


 

Beim Kauf eines Klettersteigset unbedingt beachten

1. Einweg-Bandfalldämpfer: bestehen aus Seilreibungsplatten, die als Sturzdämpfungsmittel dienen

2. Eingenähte Fixierungsschlinge: Sie sollte solang sein, dass der Bandschalldämpfer durch den Ankerstich geführt werden kann

3. Sicherungsband: Die beiden Stränge sollten elastisch sein, Für eine größere Flexibilität ist es auch wichtig, dass sie unterschiedlich lang sind

4. Anleitung mit Skizzen: Die Anleitung sollte über anschauliche Skizzen verfügen, mit denen man die einzelnen Schritte gut nachvollziehen kann

5. Sicherungskarabiner: müssen perfekt verriegeln, sich aber auch leicht öffnen lassen

6. Gewicht: Wichtig ist das zugelassene Minimal- und Maximalgewicht, das zwischen 50 und 100 kg liegt

7. Rastschlaufe: Wird von vielen genutzt, um sich während der Kletterpartie auszuruhen, ohne dass der Bandstoßdämpfer belastet wird.

Klettersteigset LACD...

Angebot Edelrid...

LACD Klettersteigset...

Bewerte den Kaufberater


 

Gute Pflege erhöht die Lebensdauer des Klettersteigsets

Eigentlich muss man nicht extra erwähnen, dass eine gute Pflege und regelmäßige Reinigung die Lebensdauer eines solchen Sets steigert. Nach jeder Nutzung sollte das Set mit lauwarmen Wasser gereinigt werden. Auf keinen Fall darf dabei der Bandfalldämpfer nass werden.

Das Set solle immer nur bei Zimmertemperatur und niemals in der prallen Sonne oder in einem Trockner getrocknet werden. Nach dem Trocknen ist es wichtig, dass alle Teile geölt werden. Vor jeder neuen Tour sollte das Klettersteigset immer überprüft und defekte Teile sofort ausgetauscht werden.

Zu solch einer Prüfung gehören, ob die Karabiner noch richtig schließen und leichtgängig sind. Weiterhin ist es wichtig die Nähte zu überprüfen und ob es Abschürfungen am Seil gibt.

Tipps zur Nutzung der Klettersteigsets

Erfahrene Nutzer wissen, worauf es beim Klettersteigset ankommt. Als Anfänger ist man hier um jeden Tipp dankbar. Wir geben hierzu folgende Ratschläge. Geht man zwischen zwei Abschnitten normal, dann sollten die beiden Karabiner sich am Cable befinden und die Eisenhaken abgetrennt werden.

Beginnt man mit einem neuen Abschnitt, dann immer erst einen Karabiner aus- und wieder einhängen. Das Gleiche auch mit dem zweiten Karabiner. Beim Klettern ist es wichtig, dass man das Gewicht immer von einem Fuß auf den anderen verlagert.

Zurück zu Sport & Outdoor.

Letzte Aktualisierung am 18.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preise können abweichen